Startseite


Das ist „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Jedes Kind und jeder Jugendliche soll die bestmöglichen Bildungschancen erhalten – unabhängig von der sozialen Herkunft. Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) deshalb bis 2017 außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In lokalen Bündnissen für Bildung setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger bundesweit Angebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche um: Paten- und Mentorenprogramme, Leseförderungen, Ferienfreizeiten, Musik-, Tanz-, Theater- oder Zirkusaktionen. Durch die aktive Beschäftigung mit Kunst und Kultur erleben die Kinder und Jugendlichen persönliche Wertschätzung, sie entwickeln neue Perspektiven und erlernen wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben.

Das Programm ist in allen Bundesländern präsent: Aktuell setzen es 33 Verbände und Initiativen als Partner um und fördern die Bündnisse vor Ort. Es gibt schon über 8.000 Angebote – und es werden immer mehr!
 
Deutschlandkarte Bündnisse in Ihrer Nähe

Info

Förderung des Deutschen Chorverbandes beendet

BMBF beabsichtigt, die offenen Forderungen der lokalen Träger auszuzahlen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat aufgrund erheblicher Mängel bei der Umsetzung des Vorhabens „SINGEN.Bündnisse“ durch den Deutschen Chorverband (DCV) keine Mittel für die Weiterleitung an die lokalen Chöre mehr ausgezahlt. Das Vorhaben ist nun beendet. Das BMBF beabsichtigt, die Zuwendungsverträge der lokalen Chöre zu übernehmen und die offenen Forderungen auszuzahlen. Dazu wendet sich das BMBF in Kürze an die betroffenen Chöre und anderen lokalen Einrichtungen.