Zirkus macht stark - Zirkus für alle e.V.

Zirkus macht stark

Unter dem Titel „Zirkus macht stark“ initiiert der Förderverband Zirkus macht stark - Zirkus für alle e.V. bundesweit Bündnisse für Bildung, die zirkuspädagogische Projekte für Kinder und Jugendliche umsetzen. Gemeinsam mit Zirkuspädagogen und -pädagoginnen lernen Kinder und Jugendliche die Welt des Zirkus kennen. In den Projekten können neben der Vielfalt artistischer Disziplinen andere Kunstformen wie Tanz, Theater, Musik und Medien oder handwerkliche Techniken, wie Bühnenbild- oder Kostümerstellung, Beleuchtung und musikalische Begleitung Bestandteil der Projektarbeit sein.

Was wird gefördert?

Zirkus für alle e.V. fördert außerschulische, zirkuspädagogische Kurse, Ferienfreizeiten oder Fortbildungen für Ehrenamtliche aus den Bündnissen für Kinder und Jugendliche. Für die Umsetzung der Projekte hat Zirkus macht stark verschiedenen Formate entwickelt, für die ein finanzieller Rahmen vorgegeben wird.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren – vorrangig von 9 bis 15 Jahren mit erschwertem Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten.

Formate

Zirkusworkshop

In dem offenen Schnupperangebot werden Kinder und Jugendlichen an den Zirkus herangeführt und können verschiedene Disziplinen ausprobieren. Dauer: 4 Stunden

Zirkuskurs

Regelmäßiger Kurs außerhalb der Schul-, Kita- oder Hortzeit. Kinder und Jugendliche können sich intensiv mit verschiedenen artistischen Disziplinen oder mit anderen Zirkusbereichen wie Kostümschneiderei, Bühnenbild- und Plakatgestaltung beschäftigen. Dauer: 20 Wochen à 2 Stunden pro Woche

Zirkuswoche

In einer Zirkuswoche als Ferienangebot erlernen die Teilnehmenden in Trainingseinheiten verschiedene künstlerische Elemente und Zirkusdisziplinen. Die Woche endet mit einer Abschlussaufführung vor Familien, Freundinnen und Freunden und der Nachbarschaft.

Dauer: 5 Tage ohne Übernachtung à 6 Stunden täglich

Zirkuscamp

Ferienfreizeit, in der Jugendliche gemeinsam trainieren und ihre Freizeit gestalten. Die Trainingszeit wird ergänzt durch weitere gemeinschaftliche Aktivitäten (gemeinsames Essen, kleinere Gruppenspiele etc.). Im Verlauf des Aufenthalts wird eine kleine artistische Darbietung für eine Abschlussvorstellung erprobt. Dauer: 5 Tage mit Übernachtung à 9 Stunden pro Tag.

Zirkus-Workshoptreffen

Das Workshoptreffen mit bundesweiter Beteiligung soll als Mittel der Begegnung, des Austausches und der Weiterbildung genutzt werden, um in den lokalen Bündnissen eine stetige Qualitätssteigerung zu fördern. Dauer: 3 Tage

Regionale Fortbildung

Die Fortbildung ist für Ehrenamtliche aus den Bündnissen konzipiert. Bei ihr werden sowohl artistische wie pädagogische Fähigkeiten vermittelt, um die Ehrenamtlichen verschiedener Bündnisse für die Arbeit mit einer bestimmten Zielgruppe (z. B. Geflüchtete, Menschen mit Behinderungen) zu qualifizieren. Dauer: 8 Stunden.

Fortbildung Sozialer Zirkus

Eine Fortbildung „Sozialer Zirkus“ läuft über insgesamt 10 Tage à 8 Stunden und richtet sich an Jugendliche oder Ehrenamtliche, die als Trainerinnen und Trainer arbeiten möchten. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten an sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche weitergeben zu können und dabei die Besonderheiten der Zielgruppe zu berücksichtigen.

Kontakt

Zirkus macht stark / Zirkus für alle e. V.
Bouchéstraße 75
12435 Berlin
Telefonnr.: +49(0)30 544 9015 12
www.zirkus-macht-stark.de
info@zirkus-macht-stark.de

www.zirkus-macht-stark.de

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT