Verband deutscher Musikschulen e.V.

MusikLeben2

Unter dem Titel „MusikLeben2“ initiiert der Verband deutscher Musikschulen e.V. als Förderer bundesweit Bündnisse für Bildung, die musikalische Projekte für Kinder und Jugendliche umsetzen.

Dabei sind alle Ausdrucksformen der Musik einsetzbar, wie Singen, Instrumentalspiel und Bewegung, Wahrnehmungsschulungen und Klangerfahrungen in spielerischer Form sowie Rhythmus. Mit den Projekten und der musikpädagogisch-methodischen Kompetenz der Antragsteller werden auf der lokalen Ebene die spezifischen, genuinen Wirkungspotenziale von Musik und ihren Ausdrucksmöglichkeiten genutzt, um Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsbildung zu fördern.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Musikkurse und -freizeiten in denen die Teilnehmenden sich je nach Bedarf und Alter musikalisch arbeiten. Für die Umsetzung der Projekte hat der Verband deutscher Musikschulen e.V. verschiedene Formate entwickelt, für ein finanzieller Rahmen vorgegeben wird.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren, mit erschwertem Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten.

Formate

Kurse im Vorschulbereich

Regelmäßig stattfindende Projekte für Vorschulkinder zum Erwerb von Grunderfahrungen im gemeinsamen Singen und Sprechen, Instrumentalspiel und Bewegung, erste Wahrnehmungsschulungen und Klangerfahrungen in spielerischer Form sowie Rhythmus und Musik als Ausdrucksform. Dauer: 40 Wochen, wöchentlich 2 x 45 Minuten

Modifizierte Kurse

Regelmäßig stattfindende Projekte für Kinder von sechs bis 18 Jahre. Inhalte: Musizieren mit Stimme, Instrument und Körper, Verbindung von Musik mit anderen Ausdrucksformen, Verstehen und Benennen von klingenden, sprachlichen und grafischen Symbolsystemen und Wahrnehmung und Hören als umfassender Zugangsmodus zur Musik. Dauer: 20 – 40 Wochen, wöchentlich 3 x 45 Minuten.

Musical-Kurse

Regelmäßig stattfindende Projekte, die über einen längeren Zeitraum laufen. Inhalte: musikalische Grundausbildung bzw. eine elementare Musikerziehung durch Rhythmik und andere Angebote, in denen über Musik über Bewegung ganzheitlich erfahrbar wird. Das Format ist angelehnt an das Format „modifizierte Kurse“ und ergänzt dieses durch gesonderte Probentage vor der abschließenden Aufführung. Dauer: 20 bis max. 40 Wochen

Wochenend-Freizeiten

Blockangebot als Wochenend- oder Ferienprojekt. Inhalte: aktive Teilnahme an musikalischen und instrumentalen Gruppenerfahrungen und die Einbeziehung von Sprache und Bewegung als Ausdrucksmittel. Erwerb von kognitiven und sozialen Kompetenzen, die Erweiterung des Persönlichkeitsprofils z. B. in Workshops-, Schnupper- und Orientierungsangeboten und Bandcoachings. Durch die Zusammenarbeit in einer Gruppe soll das Gemeinschaftsprinzip gefördert werden.  Dauer: 3 Tage

Freizeit (1 bis 2 Wochen)

Blockangebot in den Ferien. Inhalte: aktive Teilnahme an musikalischen und instrumentalen Gruppenerfahrungen und die Einbeziehung von Sprache und Bewegung als Ausdrucksmittel. Dauer: max. 14 Tage.

Kontakt

Verband deutscher Musikschulen e.V.
Plittersdorfer Str. 93
53175 Bonn
Telefonnr.: 0228 95706-0
Fax: 0228 95706-33
www.vdm-musikleben.de
buendnisse@musikschulen.de

www.vdm-musikleben.de

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT