Nachhaltige Kontakte zur regionalen Presse

Gute Projekte verdienen Aufmerksamkeit. Die Kreisvolkshochschule Salzlandkreis und ihre Bündnispartner setzen in der Öffentlichkeitsarbeit für ihre „talentCAMPus“-Projekte auf die langfristige und persönliche Kontaktpflege zu lokalen Medien.

Jungen und Mädchen in Kostümen stehen nebeneinander auf der Bühne. Ein Junge hält eine Filmklappe.

Großes Kino auf der Bühne beim Projekt „Hannah und die stillen Stars“

Lars Buchmann

Ob Schreibwerkstatt, Stadterkundungstour oder Holz-Workshop: Bei den vielfältigen Ferienangeboten des „talentCAMPus“ im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt können sich Kinder und Jugendliche kreativ entfalten und verborgene Talente entdecken. Seit 2013 setzt die Volkshochschule des Kreises an ihren drei Standorten mit unterschiedlichen Bündnispartnern immer wieder neue Projektideen um. So wie jüngst in der Ferienwoche unter dem Titel „Hannah und die stillen Stars“, in der Mädchen und Jungen ein Theaterstück über das Ende der Stummfilmära entwickelt haben. Zur Abschlussaufführung gab es viel Applaus im Saal und im Nachgang auch einen bebilderten Bericht in der Lokalpresse.

Dass die „talentCAMPus“-Projekte regelmäßig ein Echo in der Presse finden, ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Kontaktpflege zu den Vertreterinnen und Vertretern der lokalen Medien. Schon im Vorfeld weist die Kreisvolkshochschule in Telefonaten auf anstehende Projekte hin. Kurz vor Start der Ferienwochen wird dann eine Presseinfo verschickt. Bei Interesse bietet die Volkshochschule Gespräche sowie Vor-Ort-Termine während des Projekts oder bei der Abschlussveranstaltung an. Dabei wird auf eine gute Betreuung Wert gelegt: Die Medien erhalten einen Handzettel mit allen wichtigen Fakten. Mögliche Interviewpartner unter den Kursleitenden und Teilnehmenden werden vorab ausgewählt und vorbereitet. Die Kreisvolkshochschule stellt Fotos zur Verfügung oder informiert Fotografinnen oder Fotografen vor Ort, für welche Teilnehmenden eine Fotoerlaubnis der Erziehungsberechtigten vorliegt. Aus dem langjährigen persönlichen Kontakt ist ein Vertrauensverhältnis erwachsen. Die Medienvertreterinnern und -vertreter zeigen sich bei jedem neuen Ferienprojekt interessiert daran, welche Themen die Volkshochschule und ihre Partner wie konzeptionell umsetzen. Durch die daraus resultierenden Berichte in Print- und Onlinemedien erfahren sowohl die Bündnispartner als auch die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen Aufmerksamkeit und Anerkennung.

Förderer: Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.