Musik motiviert

In der Gemeinde Alpen in Nordrhein-Westfalen bietet ein engagiertes Bündnis musikalische Bildung im ländlichen Raum an. Dabei werden die Partner von Eltern und Ehrenamtlichen tatkräftig unterstützt.

Kinder tanzen in Warnwesten auf einer Bühne

Die „Rhythmuskids“ in Aktion beim Sommerkonzert

Musikverein Menzelen 1959 e. V.

Die Nervosität vor dem Sommerkonzert im Juni war groß, aber der Ehrgeiz noch größer: Die Jungen und Mädchen, die sich erst seit Kurzem im gemeinsamen Spielen von Posaune, Trompete und weiteren Instrumenten üben, haben ihren Auftritt erfolgreich gemeistert. „Die musikalischen Angebote, die wir mit ‚Kultur macht stark‘ ermöglichen, regen Kinder und Jugendliche an, über ihren Schatten zu springen“, sagt Malte Kolodzy, Vorsitzender des Musikvereins in Menzelen, einem 2.500-Einwohner-Ort im Kreis Wesel.

Der Musikverein Menzelen 1959 e. V. bietet mit den beiden Bündnispartnern Wilhelm-Koppers-Schule Menzelen-Veen und der Gemeinde Alpen kostenlose musikalische Bildung im ländlichen Raum an. Kinder und Jugendliche, die solche Angebote sonst aus finanziellen Gründen nicht wahrnehmen können, werden altersgemäß angesprochen – die Jüngsten mit ersten Tanz- und Rhythmusspielen, die Älteren musizieren im Ensemble unter Anleitung von Fachkräften und nehmen auch an Ausflügen zu Aufführungen professioneller Orchester teil. So besuchten einige Jugendliche im Herbst 2018 das Musikfest der Bundeswehr in Düsseldorf und kehrten stark beeindruckt zurück. Für einen 15-Jährigen ergab sich daraus die Chance, dort im Orchester ein Praktikum zu absolvieren. „Das hat ihn sehr motiviert, sich weiter anzustrengen“, sagt Malte Kolodzy.

Ehrenamtliche und Eltern unterstützen

Kinder in Warnwesten und mit Schutzhelmen trommeln auf Eimern unter Anleitung eines Dozenten

 Musikverein Menzelen 1959 e. V.

Unverzichtbar für die Arbeit der Bündnispartner ist das Engagement von Ehrenamtlichen und Eltern. „Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Dörfern müssen zum Teil große Strecken zurücklegen“, berichtet Malte Kolodzy. Doch möchte das Bündnis unbedingt vermeiden, dass Kinder nicht zur Probe kommen können, weil weder ein Bus fährt noch ein Elternteil Fahrdienste leisten kann. Also werden andere Eltern gebeten, weitere Kinder mitzunehmen. „Wir kennen viele Eltern persönlich und können sie direkt ansprechen, wenn wir sie einbinden möchten. Das klappt gut.“

Auch die Bündnispartner stehen in engem Austausch miteinander. „Die Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule hat uns berichtet, dass die Kinder aus den Musikkursen sich besser konzentrieren können und aufmerksamer geworden sind“, erzählt Malte Kolodzy. Die Schulleiterin ermöglicht den Kindern, auf ihren Instrumenten ab und zu im Unterricht vorzuspielen oder sie in einem Referat vorzustellen. „Die gute Zusammenarbeit mit Partnern und Ehrenamtlichen und die positive Wirkung bei den Kindern und Jugendlichen sind auch ein großer Ansporn für uns, das Engagement fortzusetzen“, so Malte Kolodzy.

Partner

Die Angebote des Bündnisses aus dem Musikverein Menzelen 1959 e. V., der Wilhelm-Koppers-Schule Menzelen-Veen und der Gemeinde Alpen werden im Rahmen von „Musik für alle!“ vom Bundesmusikverband Chor & Orchester e. V. durch „Kultur macht stark“ gefördert.