„Kultur macht stark“: Informationen und Beratung in Halle (Saale) – jetzt Förderanträge stellen

Presseinformation vom 04.04.2018.

Das erfolgreiche Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird fortgesetzt. Beim regionalen Infotag am 11. April in Halle (Saale) können sich lokale Akteure über die Antragstellung und Durchführung von Projekten in „Kultur macht stark“ informieren. Das BMBF stellt für „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ von 2018 bis 2022 insgesamt bis zu 250 Millionen Euro zur Verfügung.

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ funktioniert ganz einfach: Drei Bündnispartner in einer Stadt, einer Gemeinde oder einem Landkreis schließen sich zusammen, um Kindern und Jugendlichen zusätzliche Bildungsangebote zu ermöglichen. Gefördert wird die gesamte Bandbreite der außerschulischen kulturellen Kinder- und Jugendbildung: von A wie Alltagskultur über F wie Filmedrehen, L wie Lesen, M wie Musizieren bis zu T wie Tanzen und Z wie Zirkus. Auch die Formate sind vielfältig: Schnuppertage, Wochen- und Halbjahreskurse, Ferienfreizeiten und Workshops.

Auf dem Infotag am 11. April von 11 bis 16 Uhr in der Händel-Halle in Halle (Saale) werden die Fördermöglichkeiten von „Kultur macht stark“ vorgestellt. Auf einem Marktplatz zeigen Programmakteure ihre Projektideen. Was zu tun ist, um eine Förderung zu erhalten, erklären die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Servicestellen aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg allen Interessierten. Programmpartner sowie Expertinnen und Experten der kulturellen Kinder- und Jugendbildung erläutern, wie Förderanträge gestellt werden können. Sie wissen, welche Bedingungen zu erfüllen sind und stehen mit Rat und Tat zur Seite. So profitieren die Besucherinnen und Besucher vom Erfahrungsaustausch, inspirieren sich gegenseitig und entwickeln neue Ideen. 2 „Als Servicestellen informieren wir über das Förderprogramm und bieten regionalspezifische Beratung. Wir beantworten gern erste Fragen rund um ‚Kultur macht stark‘, z.B. ob eine Projektidee in das Programm passt, was ‚Bündnisse für Bildung‘ sind und was es braucht, um ein Bündnis zu schließen“, sagt Steffi Bühnemann von der Servicestelle „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ Sachsen-Anhalt. Sie wird auch beim Infotag anwesend sein.

Anschaulich gewährt der Verein „Frohe Zukunft“ Einblick in ein Projekt, das im Rahmen von „Kultur macht stark“ gefördert wurde: Kinder erstellten dabei mit der Malerin Marya Falina und dem Fotografen Stefan Scholz ein Kinderbuch mit Zeichnungen und Fotografien von Heimatorten und Sehenswürdigkeiten in Halle (Saale). Rund 15 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren erforschten dafür nicht nur ihr Stadtviertel Reideburg im Osten Halles mit Kamera und Malblock. „Sie entdeckten ebenfalls neue Orte, wo es um Kunst und Kultur geht, aber auch den Botanischen Garten“, sagt Ronald Schütz, Bereichsleiter in der Jugendwerkstatt Frohe Zukunft Halle-Saalekreis e.V. Die Künstler verarbeiteten die Vorlagen zu einem Buch. Es trägt den Titel: „Meine Stadt Halle – ein Kinderbuch“. „Die Kinder sind sehr stolz darauf“, sagt Schütz.

600.000 Kinder und Jugendliche haben deutschlandweit bereits an „Kultur macht stark“-Projekten teilgenommen. Rund 7.700 Bündnisse für Bildung mit 26.000 Akteuren haben Projekte geplant und Angebote umgesetzt. Sie stärken Kinder und Jugendliche und tragen so zu einem mehr an Bildungsgerechtigkeit bei.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zum Infotag eingeladen. Weitere Informationen und Kontakte zu Interviewpartnerinnen und -partnern vermittelt das Redaktionsbüro „Kultur macht stark“.

Anbei finden Sie das Programm des Infotages in der Händel-Halle in Halle (Saale), Salzgrafenplatz 1 am 11. April von 11 bis 16 Uhr sowie einen kurzen Meldungstext, den Sie gerne für Ihre Vorberichterstattung verwenden können. Wie das Förderprogramm funktioniert und welche Projekte schon umgesetzt wurden, kann auf www.buendnisse-fuer-bildung.de nachgelesen werden.

Pressetext zum Download

Programm zum Download

Pressekontakt:

Redaktionsbüro „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“
Ein Service des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Katja Wallrafen
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
Telefon: (030) 30 88 11 54
E-Mail: presse@buendnisse-fuer-bildung.de