Förderer und Initiativen

Bei der Umsetzung des Programms arbeitet das BMBF mit bundesweit aktiven Partnern zusammen. Das sind Förderer, die Projekte lokaler Akteure auf Antrag fördern, und Initiativen, die Bildungsprojekte gemeinsam mit lokalen Partnern selbst durchführen.

Bundesverband Jugend und Film e. V.

Movies in Motion – mit Film bewegen (2018–2022)

Unter dem Titel „Movies in Motion – mit Film bewegen (2018–2022)“ initiiert der Bundesverband Jugend und Film als Förderer bundesweit Bündnisse für Bildung. Sie sollen Kindern und Jugendlichen aus einem bildungsbenachteiligenden Umfeld zwischen drei und 18 Jahren einen Zugang zur Filmarbeit eröffnen. Die Teilnehmenden organisieren und gestalten ihre eigenen öffentlichen Filmveranstaltungen oder Filmreihen, auf denen sie eigene oder von ihnen ausgewählte Filme präsentieren und die Veranstaltungsorganisation übernehmen.

Zwei Schwerpunkte werden angeboten, die auch kombiniert werden können: In „Filme sehen und zeigen“ sichten die Kinder und Jugendlichen Filme und beschäftigen sich sowohl mit dem Thema als auch mit der filmischen Umsetzung. Gemeinsam entscheiden sie, welche Filme öffentlich gezeigt werden und organisieren die Filmveranstaltung. In „Filme drehen und zeigen“ produzieren die Teilnehmenden gemeinsam eigene Werke und organisieren die Präsentation. Die Umsetzung kann in Schnupper-, Halbjahres- und Jahresformaten, Ferienprojekten oder Feriencamps mit Übernachtung sowie Wochenendcamps mit Übernachtung erfolgen.

Potentielle Bündnispartner sind  Filmklubs, Jugendfreizeiteinrichtungen, Kulturvereine, Stadtteilzentren, Kindertreffs, Schulen, Berufsförderzentren, kommunale Kinos, Bibliotheken, Museen, Medienzentren oder Offene Kanäle usw.

http://moviesinmotion.bjf.info

Hier geht es zur Antragstellung

zurück zur Übersicht