Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V.

Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt

Der Leitgedanke des Konzeptes des Paritätischen Gesamtverbandes als Programmpartner bei „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“ wird unter dem Apronym „Ich bin HIER!“ zusammengefasst. Es steht für die Begriffe Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt. Über die verschiedenen Angebote und Maßnahmen setzen sich bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche mit diesen Begriffen und deren Bedeutung auseinander. Ausgehend von einem weit gefassten Kulturbegriff sollen die Teilnehmenden neue kulturelle Kompetenzen erwerben oder vorhandene stärken. Ziel ist es ihnen Zugang zu kultureller Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen und damit ihre Selbständigkeit und Eigenverantwortung sowie die eigene Selbstwirksamkeit nachhaltig zu stärken.

Was wird gefördert?

Gefördert werden außerschulische Projekte der kulturellen Bildung aller Kultursparten von  unterschiedlicher Dauer. Für die Umsetzung der Projekte hat der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V. verschiedene Formate entwickelt, für die ein finanzieller Rahmen vorgegeben wird.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren mit erschwertem Zugang zur kulturellen Bildung.

Formate

Ganztagesveranstaltung 

Für die Durchführung einer Ganztagesveranstaltung (7 Stunden), werden für ca. 15 Teilnehmende Ausgaben für Materialien, eine Verpflegungspauschale sowie Miete übernommen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Honorare zu finanzieren. Genannte Förderpositionen gelten ebenso für alle anderen Formate.

3 bzw. 6- monatiger Kurs

Über einen längeren Zeitraum können in einer festen Gruppe regelmäßig kulturpädagogische Vorhaben umgesetzt werden. Dauer: 30 bzw. 60 Stunden. Monatlich muss dabei mindestens zehn Zeitstunden unmittelbar mit den Teilnehmenden gearbeitet werden. Dies kann im Block an den Wochenenden oder in wiederkehrenden Zeiträumen erfolgen.

3 bzw. 5 tägiger Ferienkurs

In den Ferienzeiten kann ganztägig (sieben Stunden) an drei oder fünf Tagen im Block mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet werden. Dauer: mindestens 21 bzw. 35 Stunden ohne Übernachtung.

Kulturpädagogische Ferienfahrt

Geplant werden kann eine kulturpädagogisch konzipierte Ferienfahrten mit Übernachtung innerhalb Deutschlands, auf der sich die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit den Fachkräften mit einem oder verschiedenen kulturellen Themen beschäftigen. Dauer: max. 10 aufeinanderfolgende Tage in den Ferien. 7 Stunden kulturpädagogische Arbeit pro Tag.

Elterneinbindung

Die Einbindung von Eltern oder anderen sozialen Bezugspersonen soll im Rahmen von Kleingruppen mit einem eigenständigen Konzept erfolgen. Dabei werden die Eltern bzw. Bezugspersonen als „Bildungsbegleiter“ Ihrer Kinder und Jugendlichen aktiv. Reine Informationsveranstaltungen zu organisatorischen Aspekten oder der Einbezug von Eltern als Publikum sind nicht gesondert förderfähig. Dauer: mindestens 3 Stunden.

Kontakt

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V.
Oranienburger Str. 13-14
10178 Berlin
Telefonnr.: 030/24636-326
www.kms.paritaet.org
kms@paritaet.org

www.kms.paritaet.org

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT