Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik e.V.

Zirkus gestaltet Vielfalt

Unter dem Titel „Zirkus gestaltet Vielfalt“ initiiert die BAG Zirkuspädagogik e.V. als Förderer bundesweit Bündnisse für Bildung, die Zirkusprojekte umsetzen. In regelmäßigen Kursen und Ferienprojekten lernen Kinder und Jugendliche unter Anleitung von Zirkuspädagoginnen oder Zirkuspädagogen die Welt des Zirkus kennen. Sie versuchen sich beispielsweise als Artistinnen oder Artisten, Tänzerinnen bzw. Tänzern oder als Musiker oder Musikerinnen, können Bühnenbilder mitgestalten, Kostüme entwerfen oder die Technik für eine Aufführung übernehmen. Die Angebote können auch weitere Kultursparten wie Schauspiel oder Bühnenbild einbeziehen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden außerunterrichtliche Zirkusprojekte von unterschiedlicher Dauer und Qualifizierungen für Ehrenamtliche aus den Bündnissen. Die Projekte werden von Zirkuspädagoginnen oder -pädagogen angeleitet, die von Assistenten bzw. Assistentinnen und Ehrenamtlichen unterstützt werden. Für die Umsetzung der Projekte hat die BAG Zirkuspädagogik e.V. verschiedene Formate entwickelt, für die ein finanzieller Rahmen vorgegeben wird.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 18 Jahren mit erschwertem Zugang zur kulturellen Bildung.

Formate

Einladung zum Zirkus

Ein Schnupperangebot, in dem Kinder und Jugendliche erste Erfahrungen mit dem Zirkus machen und Informationen über weitere Zirkusangebote erhalten. Dauer: ca. 4 Zeitsunden.

Zirkus spielen

Ein Zirkusprojekt für vier- bis elfjährige Kinder aus der Kita oder dem Hort. Zu den regelmäßig stattfindenden Terminen erlernen die Kinder kleine Kunststücke und bereiten eine Aufführung in ihrer Kita oder ihrem Hort vor. Dauer: ca. 10 Tage à 1,5 Stunden.

Zirkuskurs

Ein regelmäßig stattfindendes Zirkusprojekt, in dem Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung eine Zirkusgala erarbeiten. Das Angebot findet beim Zirkusträger oder beim weiteren Bündnispartner statt. Dauer: ca. 20 Wochen à 2 Stunden

Zirkustage mit/ohne Übernachtung  

Ein komprimiertes Angebot, in dem Kinder und Jugendliche unterschiedliche Zirkusdisziplinen ausprobieren und die Welt des Zirkus besser kennenlernen können. Ergänzt werden die Trainingstage durch unterschiedliche erlebnispädagogische Programme. Die Woche endet mit einer Abschlusspräsentation. Die Zirkustage können mit oder ohne Übernachtung angeboten werden. Dauer: 5 Tage à 6 Stunden Zirkustraining + 3 Stunden erlebnispädagogisches Rahmenprogramm

Zirkusworkshop

Intensivangebot für zwei unterschiedliche Zielgruppen. Fortgeschrittene, können intensive Trainingseinheiten erhalten und Kinder und Jugendliche mit geringen motorischen Fähigkeiten können individueller trainieren. Dauer: 2 Tage à 6 Stunden.

Die bewegte Zirkusschule – Jonglieren mit Wörtern, Bällen & Zahlen

Ein Zirkusprojekt, dass Zirkus, Lernen und Freizeit im Angebot hat. Das Programm sieht 2 Stunden Zirkustraining, 2 Stunden Lernen, 2 Stunden Spiele & Freizeit, sowie 2 Malzeiten pro Tag vor.

Dauer: 10 Tage à 6 Stunden

Qualifizierung für Ehrenamtliche

Projekt zur Mobilisierung und Qualifizierung für Ehrenamtliche aus verschiedenen „Zirkus gestaltet Vielfalt“ – Bündnissen. Dauer: 2 Tage à 6 Stunden.

Regionale/Bundesweites Zirkustreffen

Projekte zum Erfahrungsaustausch, zur Qualitätssicherung, Erarbeitung von Best-Practice-Beispielen sowie partnerschaftlicher Beratung. Teilnehmende sind Jugendliche, Zirkuspädagoginnen bzw. Zirkuspädagogen, Ehrenamtliche sowie Bündnispartner. Dauer Regionale Zirkustreffen: 2 Tage; Bundesweites Zirkustreffen: 4 Tage.

Kontakt

Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik e. V.
Projektbüro Zirkus gestaltet Vielfalt
Arnswaldtstrasse 28
30159 Hannover
Telefonnr.: 0511-26021551
www.zirkus-vielfalt.de
info@zirkus-vielfalt.de

www.zirkus-vielfalt.de

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT