Die Jury der zweiten Förderrunde

(vorne, von links nach rechts: Prof. Andrea Tober, Bernd Lange, Sylvia Martin, Dr. Ingeborg Berggreen-Merkel, dahinter von links nach rechts: Adolf Bartz, Prof. Dr. Julia Lehner, Prof. Dr. Karin von Welck, Dr. Annette Lepenies, Bas Böttcher)

Bundesweit tätige Einrichtungen der kulturellen Bildung und der Kinder- und Jugendarbeit haben sich als Programmpartner für die Fortsetzung von „Kultur macht stark“ (2018–2022) beworben. Eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Ingeborg Berggreen-Merkel, ehemalige Ministerialdirektorin der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, hat alle Skizzen geprüft, diskutiert und bewertet und 32 Konzepte zur Förderung vorgeschlagen. Die Mitglieder der Jury sind:

Dr. Ingeborg Berggreen-Merkel, Juryvorsitzende, ehemalige Ministerialdirektorin der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Adolf Bartz, Mitglied des Vorstandes der Bürgerstiftung Aachen

Bas Böttcher, Autor, Poetry-Slammer

Bernd Lange, Landrat Görlitz

Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg

Dr. Annette Lepenies, Diplompsychologin

Sylvia Martin, Theaterpädagogin an den Wuppertaler Bühnen / Oper

Prof. Andrea Tober, Leiterin des Education-Programms bei den Berliner Philharmonikern

Prof. Dr. Karin von Welck, ehemalige Kultursenatorin in Hamburg, Vorstandsmitglied der Deutschen UNESCO-Kommission